Wenig bekannte Ziele in der Zentralschweiz

1  Wanderungen mit Kinderwagen

Wägital: Bummel rund um den See

Von Innerthal führt eine asphaltierte Strasse rund um den Wägitalersee, wobei die eine Seeseite verkehrsfrei ist. Einkehrmöglichkeit in Au am Ende des Sees.

Chlital: An den Fuss des Uri Rotstock

Vom schönen Dorf Isenthal steil hinein ins Chlital. Praktisch kein Verkehr. Am Ende der Strasse Bähnli zur Musenalp mit Bergbeizli. Braucht etwas Muskelkraft und eine gute Bremse am Kinderwagen.

Brunnital: An den Fuss des Gross Ruchen

Von Unterschächen hinein ins Brunnital und hinauf zur Alp Brunni. Ab Talstation Sittlisalpbahn verkehrsfrei. Möglichkeiten zum „Füürle“ und „Brötle“ am Fluss. Braucht etwas Muskelkraft.

2  Familienwanderungen mit Kleinkind

Zwäcken: Genuss für die ganze Familie

Vom Brunni im Alpthal mit der Bahn auf die Holzegg. Hinauf auf die Rotenflue (feiner Alpkäse in Selbstbedienung im Bähnli) und hinunter zum Zwäcken. Alpwirtschaft mit Spielplatz und schöner Aussicht. Abstieg durch den Wald zum Brunni. In der Saison viele Beeren unterwegs. Ein Elternteil kann einen Abstecher auf den Grossen Mythen machen (am Sonntag nicht empfehlenswert).

Huserstock: Für Ambitionierte

Vom Gipfel des Fronalpstocks (mit Spielplatz) hinunter zum Furggeli und hinauf zum Huserstock. Auf dem gleichen Weg zurück oder Abstieg zur Mittelstation der Sesselbahn. Im Furggeli trifft man das Elternteil, das von Sisikon aufgestiegen ist. Der Weg von Sisikon ist lang, steil und einsam, unterwegs gibt es Feuerlilien zu bewundern.

3  Wanderungen

Surenenpass: Für Blumenliebhaber

Türkenbund, Feuerlilien, weisse Lilien, verschiedenste Orchideen, das findest du auf dem Weg über den Surenenpass. Einfache, aber lange Wanderung für Juni bis Oktober. Route: Attinghausen / Brüsti - Surenenpass - Engelberg. 

Mittaggüpfi: Zu den Drachen am Pilatus

An der äussersten Ecke des Luzerner Hausbergs kann man die Aussicht auf die Zentralschweizer Alpen ohne Touristenrummel geniessen. Auf dem Abstieg kommst du am ehemaligen Pilatussee vorbei, wo früher die Drachen hausten. Und an der Alpwirtschaft Unterlauelen, wo es den besten Luzerner Lebkuchen gibt. Braucht etwas Trittsicherheit und Kondition. Das ganze Jahr über, wenn nicht zu viel Schnee liegt. Route: Schwarzenberg - Mittaggüpfi - Oberalp - Eigenthal.

Heitlistock: Für Panoramahungrige und Pilger

Aussicht in die Berner Alpen und Einsamkeit sind auf dieser langen, ausgesetzten Wanderung garantiert. Ziel ist das Flüeli Ranft, die Heimat von Bruder Klaus. Trittsicherheit und gute Kondition sind nötig, der Boden muss trocken sein. Vor allem für den Herbst geeignet. Route: Melchtal / Stöckalp - Chlisterli - Heitlistock - Wandelen - Dossen - Flüeli.

4  Hochtouren

Uri Rotstock: Zum Ein- und Umsteigen

Einfache Hochtour für alle, die einmal Eis und Fels unter die Füsse bekommen möchten. Route: Engelberg - Rugghubelhütte - Schlossstocklücke - Uri Rotstock - St. Jakob / Isenthal.

Gross Spannort: Der Klassiker

Einfache Hochtour mit einigen Kletterstellen und Gletscherspalten, auf der wenig Rummel herrscht. Route: Engelberg - Spannorthütte - Gross Spannort und zurück. Auch als Überschreitung von der Kröntenhütte.

Gross Schärhorn: Einsamkeit garantiert

Wer sich die Mühe macht, diese Route zu nehmen, wird mit einem schönen Hüttenaufstieg, abwechslungsreicher Hochgebirgslandschaft und völliger Einsamkeit belohnt. Erfahrung und Ausdauer sind nötig. Darf nicht zu spät im Jahr unternommen werden, da sonst der Hüfifirn wegen der offenen Spalten fast nicht mehr zu überqueren ist. Route: Maderanertal - Hüfihütte - Hüfifirn - Bocktschingelgrat - Schärhorn - Klausenpass.

5  Skitouren

Wichelhorn: Die geheime Rundtour

Die Chance ist gross, dass du auf diesen Gipfel selber spuren musst. Raue Innerschweizer Einsamkeit und unberührte Pulverhänge belohnen dich. Etwas Ausdauer nötig. Route: Arnisee - Leutschachtal - Wichelhorn - Schindlachtal - Arnisee (Gegenanstieg).

Lungern Gibel: Die Lawinen-Ausweichtour

Lawinenbulletin auf Stufe erheblich? Kein Problem, den Gibel kann man immer besteigen und bei der Abfahrt gratis die Pisten vom Hasliberg benützen. Route: Hasliberg Hohfluh - Gibel und zurück. Bei sicheren Verhältnissen Abfahrt nach Lungern möglich.

Lochberg: Die Alpentaxi Tour

Das gibt es in der Modellregion Göschenen: Unterkünfte, in denen Produkte aus der Region serviert werden, und ein Taxi, das einen auf Bestellung zum Göscheneralpdamm hoch fährt und dort wieder abholt. Hier kannst du eine rassige Frühlingsskitour mit der Unterstützung des lokalen Gewerbes verbinden. Route: Gwüest / Staudamm - Lochberg und zurück. Auch als Überschreitung von der Albert-Heim-Hütte her. Handy mitnehmen (für das Taxi).