Maultaschen mit Bärlauchfüllung
Mädesüss-Sirup
Brombeeren mit Holundersauce
Pilzragout mit Bandnudeln

Kreationen aus der Naturküche mit selbst Gesammeltem

Wer mit offenen Sinnen durch Feld und Wald streift, kommt in der warmen Jahreszeit fast immer mit etwas Essbarem im Sack nach Hause. Mit den Geschenken von Mutter Natur koche ich am liebsten diese Köstlichkeiten:

Maultaschen mit Bärlauchfüllung

1) Bärlauch mit etwas warmem Wasser pürieren, viel Öl dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Dieser Bärlauchpesto ist im Kühlschrank lange haltbar). Für die Füllung Bärlauchpesto mit Ricotta oder zerzupftem Ziegenkäse mischen. 2) Strudelteig herstellen (250g Halbweissmehl, Salz, 15g Öl, 1 Ei und Wasser zusammenkneten), auswallen, in Rechtecke schneiden. Auf die eine Hälfte Füllung geben, Teig zu Quadraten zusammenklappen und festdrücken. 3) Maultaschen kurz in knapp siedendem Wasser kochen, herausnehmen. 4) In der Bratpfanne Butter zerlassen, Maultaschen und halbierte Cherrytomaten in der heissen Butter wenden und servieren.

Brennesselsuppe

Fein gehackte Zwiebel, Knoblauch und eine gewürfelte Kartoffel in Butter andämpfen. Ein Sieb gewaschener Brennesselblätter mitdämpfen, mit Bouillon ablöschen. 20 Min. köcheln lassen, pürieren, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Mit einem grossen Löffel Schlagrahm servieren. (NB: Die Suppe eignet sich nicht zum Aufwärmen).

Mädesüss-Sirup

15-20 Dolden Mädesüss, eine Nektarine in Schnitzen und 10 Gramm Zitronensäure mit 1 Liter siedendem Wasser übergiessen. Über Nacht stehen lassen, abseihen. Saft mit 1 Kilo Zucker aufkochen, heiss einfüllen.

Brombeeren mit Holundersauce

Beeren vom Schwarzen Holunder abzupfen und weichkochen, durch ein Tuch pressen. Den Saft mit gleich viel Zucker und etwas Zitronensäure aufkochen und in Flaschen füllen. Frische, wilde Brombeeren mit Sirup übergiessen und mit viel Schlagrahm servieren.

Pilzragout mit Bandnudeln

Gehackte Zwiebeln in Butter andämpfen. Die gesammelten und geputzten Pilze mitdämpfen, etwas Rahm dazugiessen, mit Salz, Pfeffer und Bouillon würzen, mit etwas Maizena binden. Am Schluss gehackte Petersilie daruntermischen. Bandnudeln kochen und mit dem Ragout servieren. Geeignet für Steinpilze, Eierschwämme, Semmelstoppel, Lärchenröhrlinge, Flaschenstäublinge, Kraterellen, Totentrompeten und andere mehr.

Überbackene Schopftintlinge

1 grosse Zwiebel in feine Ringe schneiden, in Butter langsam weich dünsten. 1 grosse Handvoll Brennnesselblätter grob schneiden, mitdämpfen. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. 1 Kaffeelöffel Maismehl darüber streuen, mischen. Mit Weisswein ablöschen, etwas einkochen lassen. Vom Herd nehmen, grosszügig Halbrahm daruntermischen. Boden einer weiten, feuerfesten Form mit dünnen Scheiben von Salzkartoffeln belegen. Zwiebelmischung 1cm dick darüber verteilen. 8 Schopftintlinge, halbiert, mit der Schnittseite nach unten darauf legen. Geriebenen Greyerzer darüberstreuen. Bei 200 Grad 20 Minuten überbacken.